Die WIM ist eine Werkstatt für Improvisierte Musik. Mit ihrem wöchentlichen Werkstatt-Programm, verschiedenen Projekten und Workshops ist sie ein fester Bestandteil der zeitgenössischen Musik. Sie ist ein Laboratorium für alle, die sich mit freien Improvisation auseinandersetzen wollen. Improvisierende Musiker*innen haben in der WIM ein Zentrum, in dem Projekte und Experimente entwickelt und im Werkstatt-Programm vorgestellt werden. Damit bietet die WIM einen Einblick in den vielfältigen Arbeitsprozess von frei improvisierter Musik.

Regel für öffentliche Veranstaltung An den öffentlichen Veranstaltungen wird dringend das Tragen einer Maske empfohlen. Es kann von den anwesenden Personen eine Maskentragpflicht beschlossen  werden. Es werden FFP2 Masken zur Verfügung gestellt.

 

 


Do, 2. Juni 20:30
Billiger Bauer – Heavy Loaded
  • Omri Ziegele – Altsaxophon, Nai, Stimme
  • Nik Gross – Tenorsaxophon
  • Bernhard Bamert – Posaune
  • Gabriela Friedli – Klavier
  • Samuel Leipold – Gitarre
  • Jan Schlegel – E-Bass
  • Fridolin Blumer – Kontrabass
  • Marco Käppeli – Schlagzeug
  • Dieter Ulrich – Schlagzeug, Signalhorn
Fr, 3. Juni 20:15
Werkstattprogramm 1. Set
  • Vera Baumann – Stimme
  • Urban Mäder – Stimme, Toys
  • Barb Wagner – Tasten
  • Christian Bucher – Schlagzeug
21:00
Werkstattprogramm 2. Set
  • Frantz Loriot – Viola
  • Hans Koch – Klarinetten
  • Jonas Kocher – Akkordeon

Covid-19 Schutzkonzept für die WIM-Zürich, Magnusstrasse 5 8004 Zürich
An den öffentlichen Veranstaltungen wird dringend das Tragen einer Maske empfohlen. Es kann von den anwesenden Personen eine Maskentragpflicht beschlossen  werden. Es werden FFP2 Masken zur Verfügung gestellt.