Was ist die WIM?

Die WIM (Werkstatt für improvisierte Musik) wurde 1978 als eine MusikerInnen-Initiative gegründet. Werkstatt meint einen Ort, an dem an frei improvisierter Musik gearbeitet wird.

Der Verein der WIM umfasst heute ca. 80 Mitglieder, welche die Räumlichkeiten zum Proben, Üben, Unterrichten und Konzertieren nutzen. Jeweils Freitags finden die vom Vorstand organisierten, öffentlichen Werkstattkonzerte statt, an welchen unterschiedliche Spielarten der frei improvisierten Musik von WIM-Mitgliedern, sowie lokalen, regionalen und internationalen MusikerInnen hörbar gemacht werden. Daneben veranstalten einige Mitglieder eigene Konzertreihen.

Dank der Unterstützung von Stadt und Kanton Zürich kann der «Trägerverein der WIM-Zürich» die WIM mit grosser Kontinuität aufrechterhalten.

Unsere Räumlichkeiten